S“Zwei“ schlägt nach einer starken Leistung die Seen Tigers klar

Eine gewisse Nervosität machte sich in der 2. Mannschaft vor dem Spitzenspiel breit. Das Derbygegen die Tigers wollte man unbedingt gewinnen. Räterschen startete konzentriert in die Partie und hatte den Gegner von Anfang an im Griff. Die Deckung stand hervorragend, die Manndeckung auf den Schlüsselspieler von Seen zeugt seine Wirkung. Eine taktische Meisterleistung, könnte man schon fast sagen. Der Angriff funktionierte solide, war aber nicht überragend. Vor allem der Rückraum kam nicht auf die gewohnte Chancenauswertung und scheiterte oft am Torhüter. Bis zur Pause konnte sich das „2“ einen beruhigenden 15:8 Vorsprung erspielen.

Die Geschichte der 2. Halbzeit ist rasch erzählt. Räterschen stand defensiv weiterhin stark und konnte sich auf beide Torhüter verlassen, die einen starken Tag einzogen. Auch der Angriff wurde nun effizienter. So war es klar, dass keine Zweifel mehr am Sieg aufkamen. Positiv war, dass der TVR Handball während 60 Minuten auf hohem Niveau spielen konnte. Dank der geschlossenen Mannschaftsleistung gewann das Heimteam am Schluss klar und verdient mit 28:17. Weiter so Jungs!

Philipp Stäheli